Kategorie: Uncategorized

Wie kann man schon Versklavten versklaven, oder Was feiern wir?

Wie kann man schon Versklavten versklaven, oder Was feiern wir?

Ich schlage vor…

Minin einzuschmelzen,

Pozharsky.

Warum brauchen sie einen Sockel?

Das ist genug für uns

Zwei Ladenbesitzer zu loben,

Sie waren hinter den Theken

Vom Oktober gefunden. 

Wir haben ihnen zufällig 

nicht den Hals umgedreht.

Ich weiß, dass es passend wäre. 

Ach was, 

Sie haben Russland gerettet!

Wäre es nicht besser gewesen, das nicht zu machen?

Jack Altausen
Weiterlesen

Postapokalypse: „Erinnerungen an die Zukunft“

Postapokalypse: „Erinnerungen an die Zukunft“

Die Internetströme brachten einen interessanten Gedanken ans Tageslicht, den einer der Abonnenten des Freien Idel-Ural geäußert hat: „Das Imperium wird in den Köpfen von Millionen von Menschen auch nach dem dritten Zusammenbruch weiter existieren. Vergessen Sie nicht den enormen Einfluss der „RuZZischen Sprache“ und die Millionen von Großrussen in den Gebieten der ehemaligen Kolonien“.

Weiterlesen

Die „Entmenschlichung“ des Feindes

Die „Entmenschlichung“ des Feindes

Der (inzwischen verstorbene) russische Besatzer Sergey Konofolsky schrieb auf seinem Social-Media-Account: „Wenn es das Russische Reich und die UdSSR nicht gäbe, würden die Mambets immer noch hinter ihre Jurten scheißen!“ Auf diese Aussage antwortet ein Nutzer: „Nicht wahr, die Tataren zum Beispiel hatten, auch wenn es im Haus keine Einrichtungen gab, einen Kumgan, einen Kupferkrug mit warmem Wasser, den sie zur Toilette mitnahmen. Einmal war ich in einem russischen Dorf in der Region Orenburg, ich fragte, wo die Toilette sei, man sagte, hinter dem Schuppen, ich ging hin und fand sie nicht, kam zurück, sagte: „Wo, du hast es nicht gefunden?“ Sie sagten: „Die Toilette ist hinter der Scheune“.

Weiterlesen

8 Monate großrussischer Obskurantismus

8 Monate großrussischer Obskurantismus

Heute haben die Raschisten ein Jubiläumsdatum – 8 Monate voller Aggression gegen die Ukraine, wo sie töten, foltern, rauben, vergewaltigen und Städte zerstören. Sie feiern diesen Jahrestag freudig und sind stolz auf all die Kriegsverbrechen, die sie begangen haben, und „niemand kann sie aufhalten“.

Weiterlesen

Spenden Sie für den Krieg, Muslime: Geistliche Verwaltung der Muslime der Republik Tatarstan sammelte 1,8 Millionen Rubel zur Unterstützung der Teilnehmer am Krieg mit der Ukraine

Spenden Sie für den Krieg, Muslime: Geistliche Verwaltung der Muslime der Republik Tatarstan sammelte 1,8 Millionen Rubel zur Unterstützung der Teilnehmer am Krieg mit der Ukraine

Die Wohltätigkeitsorganisation der Geistliche Verwaltung der Muslime der Republik Tatarstan „Zakyat“ sammelte im Laufe der Aktion  1,8 Millionen Rubel zur Unterstützung der mobilisierten Tatarstaner. Das gesammelte Geld wird in erster Linie für den Kauf von warmer Kleidung,  Erste-Hilfe-Kästen und Halal-Lebensmitteln verwendet. Die Spendensammlung geht weiter. In den Dorfläden werden Spendendosen aufgestellt und man erklärt Dorfbewohnern, wie wichtig es ist, die Soldaten des gemeinsamen Glaubens zu unterstützen, die von Putin in ein fremdes Land geschickt wurden, um dort geschlachtet zu werden. Allerdings hat die Geistliche Verwaltung der Muslime von Tatarstan zuvor erklärt, dass die Ukraine in den Händen von „Neonazis“ sei, so dass dies keine Überraschung ist. Es ist auch nicht überraschend, wie frei die kremlfreundlichen Muftis den Islam interpretieren.

Weiterlesen

Das Portal „der Staatlichen Dienste“ hat begonnen, allen Bürgern die Möglichkeit einer alternativen Euthanasie zu bieten, indem sie sich freiwillig für eine „spezielle Operation“ melden.

Das Portal „der Staatlichen Dienste“ hat begonnen, allen Bürgern die Möglichkeit einer alternativen Euthanasie zu bieten, indem sie sich freiwillig für eine „spezielle Operation“ melden.

Diese Dienstleistung ist sofort sehr gefragt geworden. Nach Angaben des stellvertretenden Ministerpräsidenten Dmitri Tschernyschenko haben sie bereits etwa 70 Tausend unheilbar kranke Menschen verwenden gelassen, für die die alternative Euthanasie die letzte Möglichkeit ist, ihr Leben, das voll Leiden und Entbehrungen ist, zu beenden.

Gleichzeitig haben dieselben Personen die Möglichkeit, am „Tintenfischspiel“ teilzunehmen, bei dem nur die Überlebenden einen Preis erhalten – Krücken und den Orden für Mut. Derjenige, der schneller und schlauer ist, kann etwas Geld bekommen, um die Kredite und Hypotheken zurückzuzahlen, in die der Staat die Bevölkerung vorsorglich getrieben hat.

Verwandten der Freiwilligen erhalten eine einmalige Trostprämie, die davon abhängt, wie voll das Budget der örtlichen Region ist und wie großzügig die Behörden sind: In Tuwa gab man  ein lebendes Schaf, jemand bekam drei Säcke Kartoffeln, und die Bewohner von Sachalin bekamen fünf Kilo Fisch pro Schnauze.

Tatarstans historische Chancen – was ist jetzt zu tun, wenn man die Lehren aus der Vergangenheit bedenkt?

Tatarstans historische Chancen – was ist jetzt zu tun, wenn man die Lehren aus der Vergangenheit bedenkt?

Ich werde mich jetzt einer nutzlosen und ziellosen Tätigkeit widmen – ich werde wiederholen, was schon viele Male gesagt und mehr als einmal wiederholt wurde, nämlich dass ich den Erwachsenen sagen werde, dass sie nicht versuchen sollen, sich mit der Ferse auf den Hinterkopf zu schlagen. Es ist sehr schwierig, lächerlich, absurd und schmerzhaft für den „Akrobaten“ selbst. Was habe ich also zu sagen? Und dies.

Weiterlesen

700.000 „Ladas“ weniger?

700.000 „Ladas“ weniger?

Forbes berichtet, dass 700.000 Menschen Russland verlassen haben, nachdem Putin die Mobilisierung angekündigt hatte. Achtung, eine Frage! Um wie viel sollte diese Zahl nach den ersten unwiederbringlichen Verlusten unter den Mobilisierten und am Vorabend der zweiten Phase der mörderischen Mobilisierung vervielfacht werden?

Weiterlesen

Weißrussen, Bewohner der Republik Itschkeria und Krimtataren bereiten sich gründlich und konsequent auf die Befreiung ihrer Länder von den imperialen Besatzern vor.

Weißrussen, Bewohner der Republik Itschkeria und Krimtataren bereiten sich gründlich und konsequent auf die Befreiung ihrer Länder von den imperialen Besatzern vor.

Sie schaffen Machtstrukturen, die die nationalen Befreiungsbewegungen unterstützen werden.

Die Belorussen haben nicht nur das Kalinowskij-Regiment (das aus den Bataillonen „Volat“ und „Litvin“ besteht) gegründet, das direkt an den Kampfhandlungen gegen die kaiserlichen Invasoren in der Ukraine beteiligt ist, sondern haben auch damit begonnen, ihre Territorialverteidigungseinheiten  in Polen vorzubereiten, die sowohl Männer als auch Frauen umfassen.

Weiterlesen

Warum waren die Tataren auf die heutigen Ereignisse völlig unvorbereitet?

Warum waren die Tataren auf die heutigen Ereignisse völlig unvorbereitet?

Und nicht nur die Tataren – schließlich ist die Situation für die Baschkiren, Tschuwaschen, Udmurten, Mari, Ersja oder Mokscha nicht besser. Hier steht, was der „tatarische Terrorist Sajfudin, der seinem Volk die Freiheit wünscht“ über die Probleme und Perspektiven des tatarischen Volkes sagt.

Weiterlesen